Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
GUPFO Moosgummi-WalzeIDPFOHLWAGR
Graue Moosgummi-Walze für den Pfohl-Leimer von GUPFO in drei verschiedenen Arbeitsbreiten für lösemittelfreie Weißleime und Kauritleime.
  • Zur lösemittelfreien Verarbeitung – für wasserlösliche Weißleime und Leime mit Härterzusatz
  • Gerippte, porenlose Oberfläche – nimmt den Leim auf, ohne dass dieser eindringt
  • Drei Arbeitsbreiten – für den Pfohl-Leimer in allen verfügbaren Größen
  • Vermittelt schwächeren (dünneren) Leimauftrag – u. a. optimal für Furnierarbeiten mit grobporigem Furnier
  • Weich und elastisch – für einen schonenden Substratauftrag
  • Pflegeleicht – einfach zu reinigen

22,00 €

exkl. MwSt. zzgl. Versand
Geringer Lagerbestand

GUPFO Moosgummi-Walze

Anwendungsbereiche

Mit der GUPFO Moosgummi-Walze bringst du Leime und Klebstoffe zusammen mit dem Pfohl-Leimer (separat erhältlich) auf eine zu klebende Oberfläche auf. Sie ist die optimale Walze für den Auftrag von lösemittelfreien Weißleimen und Leimen mit Härterzusatz, so genannten Kauritleimen.
 

Eigenschaften

Diese graue Auftragswalze ist in drei Arbeitsbreiten erhältlich:

Die Oberfläche der Auftragswalze ist gerippt und porenlose, wodurch sie den Leim aufnimmt, ohne dass dieser eindringen kann. Gleichzeitig ist die Walze weich und elastisch, sodass der Leimauftrag besonders schonend erfolgt. Sie vermittelt einen schwächeren, dünneren Leimauftrag, weshalb du sie etwa für Furnierarbeiten mit grobporigem Furnier einsetzen kannst. Nach dem Leimauftrag ist die Auftragswalze besonders leicht zu reinigen.
 

Verarbeitungshinweise

Um mit dem Leimauftrag loslegen zu können, bringe zunächst die GUPFO Moosgummi-Walze an dem Pfohl-Leimer an. Stecke die graue Auftragswalze auf die blaue Kunststoffachse und schwenke den roten Sperrbügel nach vorne. Spanne die Kunststoffachse mit der Auftragswalze unter die Dosierwalze ein. Unser Tipp: drehe die seitlichen Rändelschrauben soweit heraus, dass du die Dosierwalze aus dem Leimbehälter nehmen kannst. Dann fällt das Einspannen besonders leicht. Aber Vorsicht: schneide dich nicht an den scharfen Kanten!

Nachdem du die Kunststoffachse mit der Auftragswalze eingespannt hast, schwenke den Sperrbügel zurück in Handgriffrichtung. Dies verhindert ein nach unten ungewolltes Herauslaufen von Leim oder Klebstoff aus dem Leimbehälter: die Auftragswalze wird blockiert und nicht an die Dosierwalze gedrückt. Der Pfohl-Leimer ist nun vorbereitet. Jetzt kannst du den Leimbehälter befüllen.

Kippe den Sperrbügel nach vorne, sodass die Auftragswalze an die Dosierwalze gedrückt werden kann. Diese gibt nun durch das Abrollen des GUPFO Pfohl-Leimer den Leim aus dem Leimbehälter an die Auftragswalze ab. Rolle die zu klebende Fläche Bahn an Bahn ab und trage den Leim auf. 

Schwenkst du den Sperrbügel zurück, wird die Leimzufuhr unterbrochen. Durch nochmaliges Abrollen wird der Leim vollkommen gleichmäßig verteilt.
 

Reinigung

Nimm zur gründlichen Reinigung die Kunststoffachse mit der GUPFO Moosgummi-Walze aus dem Pfohl-Leimer heraus. Ziehe anschließend die Auftragswalze von der Kunststoffachse herunter. Achte bei der Reinigung der Walze darauf, dass du diese nicht wringst, ziehst, kratzt oder ähnliches. Dies kann zu Beschädigungen führen, durch die Flüssigkeit in die Auftragswalze eindringen und diese aufquellen lassen kann. 

Für die Reinigung nach der Verarbeitung von wasserlöslichen Leimen genügt in der Regel Wasser. Da die Walze nicht säurebeständig ist, vermeide die Reinigung mit Nitroverdünnung oder Terpentin.
 

Ebenfalls erhältlich

Wir bieten dir die GUPFO Pfohl-Leimer auch direkt als fertige Sets sowie die Bestandteile der GUPFO Sets einzeln an:

Beratung

Unsere Anwendungsberater in der anwendungstechnischen Abteilung beantworten gern deine Fragen zu diesem Produkt. Sie bieten dir zudem technische Unterstützung bei der Auswahl anderer Produkte für deine Anforderungen. Die Abteilung ist werktags von 9:00 – 16:00 Uhr telefonisch erreichbar unter +49 (0) 5231 749-5858.