Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Jowat® 449.50 Kontaktklebstoff ‚Der Sprühfähige‘ID44950
Ergiebiger Sprühklebstoff von Jowat® mit ausgezeichneter Anfangshaftung für HPL, Hartkunststoff, GFK, Schaumstoffe, Blech und viele weitere.
  • Sofort sprühbar – einsatzfähig ohne aufwendige Vorbereitung
  • Handliche Größe – passt bequem in jeden Werkzeugkoffer
  • Feines Sprühbild – zielgenau und flächendeckend
  • Ausgezeichnete Anfangshaftung – hält sofort und trocknet schnell
  • Wärmebeständig bis 115 °C – flexibel in der Anwendung
  • Hohe Kriechfähigkeit – auch für Formverklebungen geeignet
Menge Preis pro Stück
1-11 11,26 €
12+ 9,80 €
exkl. MwSt. zzgl. Versand
Geringer Lagerbestand

Jowat® 449.50 Kontaktklebstoff ‚Der Sprühfähige‘

Anwendungsbereiche

Der Jowat® 449.50 Kontaktklebstoff ‚Der Sprühfähige‘ auf Basis von Acrylharz ist besonders geeignet zur dauerhaften Klebung von Materialien, bei denen eine sofortige Klebekraft, zuverlässige Wasserfestigkeit oder hohe Wärmebeständigkeit gefordert werden. Du kannst den Kontaktkleber unter anderem für HPL, Hartkunststoff, GFK, Schaumstoffe aber auch Blech (bei geeigneter Vorbehandlung) einsetzen.
 

Eigenschaften

Erhältlich ist der Jowat® 449.50 Kontaktklebstoff ‚Der Sprühfähige‘ in einer 500 ml Sprühdose, im 22 l Druckbehälter sowie im Set (Druckbehälter mit dem passenden Zubehör zum Sprühen).

Dieser Kontaktklebstoff ist resistent gegenüber hohen Temperaturen und starker Kälte. Das zeichnet ihn besonders für unterschiedlichste Klebeeinsätze aus. Zusätzlich verfügt er über einen großen Feststoffanteil und eine gleichzeitig sehr hohe Anfangsfestigkeit, was schnelle und präzise Arbeitsprozesse erlaubt.
 

Verarbeitungshinweise

Um optimale Ergebnisse bei der Verwendung des Sprühklebstoffs zu erzielen, achte bei dem Klebstoff selbst als auch bei den zu verklebenden Oberflächen auf eine Verarbeitungstemperatur zwischen 15 und 25 °C.

  • In der Sprühdose: Zunächst schüttle die Dose ordentlich durch. Dann kann es auch schon losgehen.
  • Im Druckbehälter: Schüttle wenn möglich zunächst den Druckbehälter gut durch. Schließe nun den Förderschlauch fest an die Sprühpistole. Anschließend koppelst du das andere Ende des Förderschlauchs sicher und ordnungsgemäß an das Ventil des Druckbehälters. Wenn du dir sicher bist, dass die Verbindung zuverlässig geschlossen ist, drehe das Ventil am Druckbehälter langsam vollständig auf. Überprüfe währenddessen die Verbindungsstücke und Arbeitsgeräte auf Undichtigkeiten. Zum Sprühen betätige nun einfach noch den zuvor entriegelten Abzugshebel der Sprühpistole.

Sprühe vor Gebrauch einen kleinen Streifen des Kontaktklebstoffs auf die zu verklebenden Substrate, um die Eignung des Klebstoffes dafür zu überprüfen. Einige wenige Oberflächen könnten durch das Produkt angegriffen werden, was natürlich vermieden werden soll.

Die zu bearbeitenden Flächen müssen sauber, trocken und fettfrei sein. Trage den Kontaktklebstoff immer auf beide der zu verklebenden Seiten auf. Dabei solltest du die eine Seite vertikal und die andere Seite horizontal besprühen. Gehe dabei wie folgt vor: Sprühe aus einer Entfernung von 10 bis 20 cm und in einem Winkel von etwa 45 Grad (bei der Sprühdose) bzw. 90 Grad (beim Druckbehälter) zur Oberfläche. Benetze so die Oberfläche zu 80 bis 100 % mit einer gleichmäßigen ebenen Klebstoffschicht. Bei Bedarf kannst du in weniger benetzten Bereichen mit einer zweiten Schicht nachbessern. Lasse nun den Klebstoff so lange ablüften, bis die benetzte Oberfläche nicht mehr an deinen Fingerspitzen haftet.

Klebe nun beide Oberflächen aneinander und presse sie mit ausreichend Druck zusammen. Für einen gleichmäßigen Pressdruck mit maximaler Kraft empfehlen wir die Jowat® 449.99 Andruckrolle ‚Die Kräftige‘. Lasse die verklebten Substrate anschließend 24 Stunden ruhen, bis der Kontaktklebstoff vollständig ausgehärtet ist.
 

Nach der Verwendung (gilt nur für den Kontaktklebstoff im Druckbehälter)

Lasse nach der Verwendung das Ventil am Druckbehälter geöffnet und den Förderschlauch zusammen mit der Sprühpistole daran angeschlossen. Fixiere noch den Abzugshebel der Sprühpistole. Rolle den Förderschlauch auf und hänge diesen mit der Sprühpistole an den Druckbehälter. So bleibt das System bis zur nächsten Verwendung weiterhin unter Druck und der darin enthaltene Klebstoff härtet nicht aus.
 

Reinigung

Bei der Anwendung entstandene Verschmutzungen auf der Arbeitsfläche, der Sprühdose oder weiterem Arbeitsgerät (etwa Jowat® 449.98 Kontaktklebstoff-Düse ‚Die Benetzende‘) entfernst du mit dem Jowat® 401.10 Verdünnung | Klebstoff-Reiniger.

 

Lagerung und Transport

Der Jowat® 449.50 Kontaktklebstoff ‚Der Sprühfähige‘ sollte stehend transportiert und gelagert werden. Lager ihn im gut verschlossenen Originalgebinde kühl (15 – 25 °C) und trocken. Vermeide unbedingt die Lagerung unter 10 °C, über 50 °C als auch direkt auf Betonboden. So gewährleistest du eine gleichbleibende Qualität. Das Mindesthaltbarkeitsdatum findest du auf dem Gebindeetikett.
 

Wechseln des Gebindes (gilt nur für den Kontaktklebstoff im Druckbehälter)

Um den Druckbehälter zu wechseln, drehe das Ventil des leeren Druckbehälters zu. Sprühe die verbliebenen Klebstoffreste aus dem Förderschlauch und fixiere den Abzugshebel der Sprühpistole. Löse den Förderschlauch von dem Ventil des leeren Druckbehälters und koppel ihn sofort an das Ventil des neuen Druckbehälters. Drehe nun das Ventil des neuen Druckbehälters auf. So ist das System wieder unter Druck und der darin enthaltene Klebstoff härtet nicht aus.

Ersatzteile und Zubehör für den Druckbehälter

Beratung

Unsere Anwendungsberater in der anwendungstechnischen Abteilung beantworten gern deine Fragen zu diesem Produkt. Sie bieten dir zudem technische Unterstützung bei der Auswahl anderer Produkte für deine Anforderungen. Die Abteilung ist werktags von 9:00 – 16:00 Uhr telefonisch erreichbar unter +49 (0) 5231 749-5858.


Weitere Informationen

Für das komplette Technische Datenblatt klicke bitte hier.

Das Sicherheitsdatenblatt findest du hier oder unter dem Reiter Downloads.

Offene Wartezeit ca. 30 min
Feststoffgehalt ca. 34 %
Trocknungszeit ca. 2 - 3 min
Basis Acrylharz
Viskosität ca. 100 mPas
Gefahr





Enthält: Methylacetat.

Extrem entzündbares Aerosol. Behälter steht unter Druck: kann bei Erwärmung bersten. Verursacht schwere Augenreizung. Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquelle sprühen. Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch. Augenschutz / Gesichtsschutz tragen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Inhalt / Behälter einer anerkannten Abfallbeseitigung / Verwertung in Übereinstimmung mit den nationalen Vorschriften zuführen.