Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
851.10 Jowat-Toptherm® HotmeltID85110
  • Sehr gute Adhäsion
  • Hohe Kälteflexibilität
  • Für Klebungen mit Kühlschranklagerung
  • Ausgezeichnete Oxidationsstabilität in der Schmelze
  • Sehr guter Fadenabriss
  • Extrem kurze Abbindezeit (für schnelle Anlagen)

260,00 CHF

exkl. MwSt, allfälliger VOC und Versand
Wird für dich bestellt

Anwendungsbeispiele:
Verpackungsprozesse
Für Klebungen beispielsweise von Kartons, Trays und Faltschachteln sowie von Trinkhalmen auf Getränkekartons.
Grundsätzlich sind die Verbundeigenschaften und gegebenenfalls die Ober-flächen der Materialien vor dem Einsatz anwendungsbezogen zu prüfen.

Verarbeitungshinweise:
Zur Verarbeitung des Klebstoff-Granulates können automatische Fördersysteme genutzt werden. Dabei sollte eine Umgebungstemperatur von 30 °C nicht überschritten werden.
Unterschiedliche Hotmelt-Typen können je nach Formulierung eine Unverträglichkeit zueinander aufweisen. Daher empfehlen wir bei einem Produktwechsel die Auftragsgeräte sorgfältig zu reinigen. Weiterführende Informationen erhalten Sie gern auf Anfrage.
Zu geringe Auftragsmengen können sich negativ auf die Qualität der Klebung auswirken. Daher sollte die verpresste Klebstoffraupe bei Wellpappe-Verpackungen eine Breite von 8 mm (entspricht einem Auftragsgewicht von ca. 1,5 g/m) und bei Karton- sowie Papierverpackungen eine Breite von 6 mm (entspricht einem Auftragsgewicht von ca. 1,0 g/m) nicht unterschreiten.
Die Verarbeitungseigenschaften können je nach verwendeter Applikations-technologie und auch bei abweichender Vorschubgeschwindigkeit variieren, dies kann Auswirkungen auf den Klebprozess haben.
Kundenversuche sind erforderlich!
Eine Erklärung zum lebensmittelrechtlichen Status erhalten Sie auf Anfrage.
 

Anforderungen an einen hochwertigen Klebprozess:
Die Eigenschaften der Werkstoffe (z. B. Oberflächenspannung, Weichmacher-gehalt, …) und deren Konditionierung sowie die Verarbeitungsbedingungen (z. B. Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit, …) beeinflussen den Füge-prozess und die Klebung. Eigene Versuche unter Beachtung der Alltags-bedingungen sind deshalb unerlässlich, um prozesssichere Parameter zu definieren und die Gebrauchstauglichkeit des Produktes sicherzustellen. Für eine ideale Klebung sollten die zu klebenden Materialien staub-, öl-, fettfrei und trocken sein. Die Mindesttemperatur sollte idealerweise bei 18 °C liegen. Zugluft ist zu vermeiden.
Unsere anwendungstechnische Abteilung und Anwendungsberater bieten technische Unterstützung bei Ihrer Auswahl eines für Ihre Anforderungen entsprechenden Produktes. Bitte beachten Sie hierbei unsere Hinweise unter dem Punkt „Anmerkungen“.
Als Anregung zur Etablierung hochwertiger Klebprozesse verweisen wir auf die DIN 2304.

Reinigung:
Mechanische Vorreinigung im heißen Zustand (z. B. mit einem geeigneten Spachtel, der die Anlage nicht beschädigt). Beseitigung von Rückständen im Applikationsumfeld im kalten Zustand unter Verwendung von Jowat® Reiniger 402.40.

Sicherheitshinweise:
Dieses Produkt kann im geschmolzenen Zustand, wie jede andere heiße Flüssigkeit, zu schweren Verbrennungen führen. Bitte ergreifen Sie entsprechende Vorsichtsmaßnahmen (z. B. die Verwendung geeigneter Schutzhandschuhe), um einen Kontakt des heißen Klebstoffes mit der Haut zu verhindern. Falls dies doch geschieht, kühlen Sie den betroffenen Bereich sofort mit Wasser. Versuchen Sie nicht, den Klebstoff von der Haut zu entfernen und suchen Sie ärztliche Hilfe auf.

Bei der Verarbeitung von nicht kennzeichnungspflichtigen Schmelzklebstoffen können Dämpfe entstehen. Es empfiehlt sich, die vorgegebene Verarbeitungs-temperatur nicht zu überschreiten, um die Dampfentwicklung so gering wie möglich zu halten. Insbesondere bei offenen Auftragssystemen wird eine Absaugung empfohlen.

Lagerung:
In verschlossenen Originalgebinden trocken und kühl lagern.
Das Mindesthaltbarkeitsdatum entnehmen Sie bitte dem Gebindeetikett.
Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums ist die Eignung des Produktes für Ihren jeweiligen Anwendungsfall erneut zu verifizieren.

Verpackung:
Informationen zu Gebinden und Packungseinheiten erhalten Sie auf Anfrage.

Das Sicherheitsdatenblatt entnehmen Sie bitte dem Reiter "Download".

Basis Polyolefin (PO)
Viskosität bei 160 °C [mPas]: 1.100 ± 250 ( Brookfield, Thermosel, Spindel 7, 100 UPM)
Verarbeitungstemperatur 140 – 180 °C
Dichte bei 20 °C [g/cm³]: ca. 0,96 ± 0,03 (Pyknometer, 100 ml)
Erscheinungsbild des Klebefilms weiß, Schmelze transparent
VOC-Gehalt (Schweiz) 0,00%
Abbindezeit 0,7 ± 0,2 Sekunden (2 mm Raupe bei 160 °C)
Offene-Wartezeit-Raupe 10 ± 1 Sekunde (2 mm Raupe bei 160°C)
Erweichungspunkt [°C]: ca. 110 ± 3 (Ring und Kugel)